Christliches Centrum Rhema Blog

Im Studium ist gerade der Prüfungszeitraum vorbei. Trotzdem gibt es immer noch etwas zu tun. Einfach eine Zeit, in der die Arbeit nicht aufhört. Als die Pastorin im Gottesdienst diejenigen nach vorne gerufen hat, die gerade mit Arbeit überlastet sind, bin ich auch nach vorne.

Als sie betete, fiel der Heilige Geist. Ich musste lachen. Irgendwann lag ich auf dem Boden und lachte. Ich habe gespürt, wie alle Sorgen und der Druck von mir gewichen sind. Normalerweise bin ich ein sehr ruhiger, zurückhaltender Mensch. Aber ich konnte nicht mehr aufhören zu lachen. Eine große Freude erfüllte mein Inneres. Mir war egal, was die anderen von mir dachten: Sie lachten nämlich auch! Ich habe mich einfach gefreut, weil der Herr mich liebt. Als dann für andere gebetet wurde, spürte ich, wie die heilende Kraft geflossen ist und wie die Menschen geheilt wurden. Es war der Hammer!

Das ganze dauerte ca. drei Stunden – aber die Zeit spielte keine Rolle mehr. Ich habe neue Kraft bekommen und kann mit neuer Energie meine Arbeit bewältigen. Das bedeutet für mich Gottesdienst, wenn der Heilige Geist wirkt und ganz konkret in mein Leben eingreift.

B.B., Student

This entry is filed under "Befreiung, Bildung, Freude, Gebet, Heiliger Geist, Heilung". Kommentare sind zur Zeit geschlossen, aber du kannst einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.


Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung nur mit freundlicher Genehmigung des jeweiligen Rechteinhabers.

Christliches Centrum Rhema Blog läuft unter Wordpress 4.5.17
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
46 Verweise - 0,292